• pic2
  • pic6
  • pic7
  • pic3
  • pic4
  • pic1

YASAL

YASAL

Die Zeit war reif.......

....für einen neuen Discus Launched Glider: Den Yasal !

Nachdem Benjamin Rodax, der schon für verschiedene Wettbewerbsmodelle erfolgreich Profile und Auslegungen entworfen hat, für die Profilierung und Flügelauslegung gewonnen werden konnte und Axel "Barney" Barnitzke, ebenfalls Ingenieur der Luft- und Raumfahrttechnik, das 3D – CAD Design übernommen hatte, musste jetzt noch jemand mit Erfahrung im Formenbau und der Herstellung von professionellen Wettbewerbsfliegern gefunden werden. Und da kam Ralf Solinske ins Spiel, der seit mehr als 20 Jahren in der Faserverbundbauweise und dem Erstellen von Urmodellen und Negativformen zu Hause ist.

Nach einer ausgedehnten Erprobungsphase, bei der mehrere Spitzenpiloten der Wettbewerbsszene ihre Erfahrungen und Testergebnisse in die Modellentwicklung und Bauausführung einbrachten, produziert nun SMT den Yasal. Neben dem Einsatz von ausgesuchten Materialien fließen langjährige Bauerfahrung, gepaart mit handwerklichem Geschick und einem feinen Gefühl für das Einsparen von unnötigem Gewicht in jedes Modell ein.

Neben den angebotenen Versionen werden auch beim Design und der Farbwahl Sonderwünsche nach Absprache erfüllt.

Bauweise

Der YASAL ist ein Hochleistungs-F3K-Modell das in Negativformen produziert wird, diese wurden aus CNC-gefräste Urmodellen gefertigt.

Flügel

Für den Bau der Tragfläche verwenden wir Rohacell als Stützstoff, Spread Tow / Rowings / Glas für die Schalen, Aramid für das Elastic-Flap. Der Holm- und Hilfssteg sind aus Glas beschichtetem Balsa, der Klappensteg wird aus gefüllten CFK-Schlauch gefertigt.

Rumpf

Der Rumpf wird in einem Stück unter Druck hergestellt. Die Rumpfspitze wir aus Glas gefertigt um bei der Verwendung von 2,4GHZ die Antennen innen zu belassen. Der Leitwerksträger besteht aus Hochmodul UD-Gelege und CFK-Schlauch.

Leitwerke

Die Leitwerke sind aus CNC-gefrästen Rohacellkernen und Faserverbundwerkstoffen in Negativformen hergestellt. Dadurch sind sie leicht und sehr robust. Das Höhenleitwerk wird mit zwei Schrauben auf dem Pylon verschraubt. Das Seitenleitwerk wird mit dem Leitwerksträger verklebt.

Die Leitwerke wiegen zusammen etwa 11 g!

Auf Wunsch können wir auch verstärkte Leitwerke anbieten.

Wurfblade

Das Wurfblade wird aus Carbon in Negativformen hergestellt.

Massenbilanz
Das Abfluggewicht der robusten D-Box-Disser-Version liegt bei ca. 280g ohne Ballast.

Weitere Modellvarianten sind in der Testphase.

Farben

Das Modell-Design ist in den unten aufgeführten Farben zu bekommen. Sonderdesigns sind nach Absprache möglich.

YASAL FarbenGelb

Orange

Rot

Pink

Obergine

Blau

Grün

Schwarz

 

 

Zur Yasal Preisliste